Elternbrief Klasse 10

21.04.2020 12:26 von Monika Friedrich

Sehr geehrte Eltern,

ab dem 27.4. kann die Unterrichtung Ihrer Schüler in der Schule nun wieder beginnen. Die Gemeinde als Schulträger bereitet alle Dinge vor, die gemäß des Hygieneplanes notwendig sind, um Ihre Kinder für alle Beteiligten möglichst gefahrenfrei zu unterrichten. Die Klasse wird in 2 Gruppen geteilt, sodass die geforderte Höchstzahl von Personen in einem Klassenraum eingehalten werden kann. Desinfektion, Lüften, gründliches Händewaschen und das Tragen eines Mundschutzes werden nun zum Schulalltag gehören. Die notwendigen Belehrungen dazu finden zu Beginn der Unterrichtung statt. Bitte unterstützen Sie diesen Prozess, indem Sie vorsorglich ein Tuch, einen Schal oder tatsächlich einen bereits vorhandenen Mundschutz mitschicken, auch wenn die Gemeinde bemüht ist, diese Dinge bereitzustellen. Wir kennen die derzeitigen Schwierigkeiten auf dem Markt.

Der Schülerbusverkehr beginnt wieder am 27.4. und sichert den Transport ab. Denken Sie bitte daran, dass für den Schülertransport  die Schülerfahrkarte benötigt wird und im Bus das Tragen eines Mund-/Nasenschutzes Pflicht ist.

Die direkte Unterrichtung wird jedoch nur bis zur 4. oder 6. Stunde erfolgen, da in einigen Fächern der Fernunterricht fortgesetzt werden muss.

Sollte Ihr Kind grippeähnliche Symptome aufweisen, nehmen Sie von einer Beschulung abstand und klären zunächst die Erkrankung ab. Sollten zum direkten Haushalt Menschen gehören, die äußerst gefährdet sind (z.B. durch Chemotherapie bei Krebserkrankung), können Sie beantragen, dass die direkte Beschulung ausgesetzt wird.

Trotz aller Einschränkungen sind wir als Einrichtung froh, dass wir in der nächsten Woche endlich wieder Schüler im Haus begrüßen dürfen.

M. Friedrich

Schulleiterin

Zurück