Strahlende Augen, tolle Verbesserungen - Schwimmwoche 2021/2022

16.08.2021 10:49 von Monika Friedrich

 

Strahlende Augen, tolle Verbesserungen - Schwimmwoche 2021/2022

Zwei Augen strahlen mich an! „Hast du das gemerkt?“, frage ich. Das Kind vor mir nickt mir stolz zu. „Du bist viel weiter getaucht als beim vorherigen Versuch!“, stelle ich erstaunt fest. „Ja, ich habe einfach noch 2 Schwimmzüge mehr gemacht!“, wird mir glücklich berichtet. Wir sind unten am Amtswerder. Es ist Schwimmwoche der 3., 4., 5. und 6. Klasse.

Den Auftakt machen am Mittwoch der ersten Schulwoche die 7.-10. Klässler. Sie dürfen ihre Schwimmstufe auf freiwilliger Basis verbessern. Und viele Jugendliche erreichen, was sie sich vorgenommen haben. Zum Abschluss bestaunen wir bei den Großen tolle Sprünge, zum Teil mit Schraube und Drehung!

Ab Donnerstag verbessern dann die Jüngeren für 7 Tage ihre Schwimmtechniken. Die Schüler und Schülerinnen lagern auf den Wiesen, es wird geschnattert, Fußball gespielt und getobt! Einige Kinder zählen den Lehrkräften die Baderegeln auf, das ist Teil der Schwimmstufe.  Zum Teil betreuen 4-5 Lehrende die Schwimmenden vom Steg aus. Es werden Schwimmbewegungen gezeigt, Tipps und Hilfen gegeben, Mut zugesprochen und beruhigt.

Die Schüler und Schülerinnen schwimmen Bahn um Bahn, Brust und Rücken, Springen vom Steg und vom Turm, tauchen nach Sand und Ringen, schwimmen unter Wasser bis zu 10m weit und einige sogar noch weiter. Und vor allem wird gestrahlt, über die eigenen Verbesserungen und den aufgebrachten Mut. Uns Erwachsenen bleibt zu staunen. Die Schüler und Schülerinnen haben alle ihre Leistungen gesteigert. Viele trauen sich Dinge, von denen sie einige Tage zuvor noch nicht einmal geahnt haben, dass sie das schaffen. Sei es der Kopfsprung, das Tauchen, den Kopf unter Wasser nehmen, im Tiefen oder durch die gefürchteten Algen schwimmen.

Neben all dem Üben und Trainieren und Schwimmstufen ablegen, können alle immer mal wieder Freibaden. Dann brodelt das Wasser. „Gucken Sie mal, wie gut ich tauche!“, „Dürfen wir nochmal den Tauchring haben?“, „Ich will noch mal steckentauchen?“, „Oh cool, wir dürfen springen!“. Und wir Erwachsenen gucken begeistert zu!

Kristina Nacke

Schwimmlehrerin aus dem Team Sportlehrer*innen

Zurück